Endodontie ist der Tätigkeitsschwerpunkt
unserer Praxis.

Wir haben uns auf diese komplizierten Behandlungen durch umfangreiche und ständige nationale und internationale Weiterbildungen spezialisiert und sind seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Endodontie auch für andere Zahnärzte in und um Wolfsburg als „Überweiserpraxis“ tätig.

Wie verläuft eine Wurzelkanalbehandlung?

Schauen wir uns Ihren Backenzahn an. Ursachen für eine Entzündung des Wurzelkanals sind sowohl eine unvollständige Reinigung bzw. Aufbereitung des Wurzelkanalsystems als auch eine unvollständige Wurzelfüllung.


Diese unzureichende Behandlung kann schwerwiegende Folgen haben. Meist kommt es zu chronischen Entzündungsprozessen an der Wurzelspitze und im Kieferknochen, welche die Lebenserwartung des betreffenden Zahnes erheblich verringern.

Die körpereigene Abwehr reagiert auf diese Bakterieninvasion schlimmstenfalls mit einem schmerzhaften Eiterherd an der Wurzelspitze. Zudem wird der gesamte Körper durch solche Infektionen belastet. Als Folge dieser Entzündung müssen diese Zähne häufig gezogen werden.

Erfahrung, Sorgfalt und Fachkenntnis

Wurzelbehandlungen erfordern sehr viel Zeit, Erfahrung, Sorgfalt und Fachkenntnis. Neue Methoden und Instrumente haben die Prognose solcher Behandlungen steigen lassen. Kein Zahn gleicht einem anderen Zahn. Das Wissen um moderne Techniken und eine stetige Übung und Weiterbildung ist die Grundlage für einen langfristigen Behandlungserfolg. Obwohl es nicht möglich ist, eine Erfolgsgarantie zu geben, sind wir durch verschiedene endodontische Maßnahmen in der Lage, langfristige Erfolgsquoten von 90-95% zu erreichen.

Für einen Zahn, der einen unverzichtbaren Brückenpfeiler darstellt, ist die Langzeitprognose entscheidend. Die Kosten für eine neue Brücke oder gar für ein Implantat sind erheblich höher als die Kosten für eine aufwendige Wurzelkanalbehandlung.

Ursachen einer Wurzelkanalentzündung?

Wurzelkanalbehandlungen dieser Art liegen außerhalb der Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen. Um bei Ihnen eine optimale Behandlung mit der bestmöglichen Prognose durchführen zu können, nehmen wir uns die Zeit, die für die Lösung Ihres Zahnproblems erforderlich ist. Die Abrechnung dieser individuell erforderlichen Behandlungszeit erfolgt auf privater Basis nach der gültigen Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) und wird zum Großteil durch die privaten Versicherungen getragen.

Hinweis für Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung: Für gesetzlich versicherte Patienten entstehen im Rahmen der Behandlung Mehrkosten für Leistungen, die die gesetzliche Krankenkasse nicht oder nicht im vollen Umfang trägt. Gern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot. Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein ausführliches Beratungsgespräch.


Auf diesen Röntgenaufnahmen können Sie die Entzündung im Kieferknochen durch eine abgestorbene Zahnwurzel ( dunkler Bereich um die Wurzelspitze herum) mit dem Ergebnis der Behandlung (Kieferknochen ist ausgeheilt) vergleichen. Fahren Sie dafür mit der Maus über das Bild bzw. drücken Sie auf Touchgeräten darauf.

Unsere weiteren Leistungen